EXTRA TIPP-Jacke nähen: Designer Radames Eger im MTW zeigt, wie’s geht

Region Rhein-Main – Andere werfen ihre kaputten Regenschirme in den Müll, Radames Eger schneidert daraus Klamotten für Obdachlose. Wie man die EXTRA TIPP-Zeltjacke selbst nähen kann, hat der Designer in seinem Workshop „Start Giving Love“ im Offenbacher MTW Club gezeigt. Von Anna Scholze

Radames Eger ist kein gewöhnlicher Modedesigner[1]. Seine Kreationen sollen Menschen miteinander verbinden und Wohnsitzlosen den rauen Alltag erleichtern. So wie das Zelt seiner zweiten Kollektion für Obdachlose. Es ist gleichzeitig Jacke und Tasche und soll im Winter gegen Kälte und Nässe schützen. Eger hat es aus Dankbarkeit für die langjährige Unterstützung nach unserer Zeitung „EXTRA TIPP“ benannt.

Damit möglichst viele Wohnungslose das Modestück erhalten, das schon im Museum für Angewandte Kunst in Köln zu sehen war[2], hat Eger zum Workshop „Start giving love“ geladen. Im Offenbacher Club MTW zeigte er, wie vier gleichschenklige Dreiecke aus alten Regenschirmhäuten[3] das Dach des Zeltes ergeben. Der Boden besteht aus dicker Plastikplane, Ärmel verzieren den Eingang und Reißverschlüsse die Plane. Liegt die Behausung auf dem Kopf, kann der Zelt-Jacken-Taschen-Träger in die Ärmel schlüpfen und das vielseitige Kleidungsstück schließen. Praktisch: Von der Unterseite und der Mitte dient es als Tasche. 

Fotos: Designer Radames Eger gibt Workshop im MTW

Zur Fotostrecke[4]

In seinem Kampf für Obdachlose[5] weiß Eger ein Netzwerk aus Mitstreitern hinter sich. Freundin Cat setzt sich als Markenbotschafterin für die Sache ein und auch die DJs des Abends zeigen sich von dem Eger-Projekt „Restart Thinking – eine Kollektion für Obdachlose“ überzeugt. Auch Étienne und Chris Kirmayer wollten mithelfen. „Sie haben mir ihre Gage gespendet“, erzählt Eger. 

Seine Entscheidung, den Workshop im MTW zu veranstalten, ist nicht allein der Zusammenarbeit mit Hassan Ahmed, DJ der Tanz-Location, geschuldet. „Ich habe mir diesen Ort ausgesucht, da er sich in der Stadt des EXTRA TIPPs befindet“, sagt der Ausnahme-Designer. Aber auch die Unterstützung lokaler Künstler liegt ihm am Herzen. So verleiht das DJ-Trio „SynapsenZirkus“ mit seiner Kunst der Veranstaltung zusätzlichen Pep.

Materialien für die Zelt-Jacke-Tasche, wie etwa alte Regenschirme, nimmt der gelernte Modeschneider gerne entgegen. Jeder, der einen Schlechtwetter-Begleiter spenden und damit Obdachlosen helfen möchte, sendet eine E-Mail an radames-eger-couture@ok.de.

Der Schrank ist voll und trotzdem gibt’s nichts anzuziehen: Ein alltägliches Problem, das besonders Frauen kennen. Was passiert, wenn man eine Woche das Gleiche trägt, hat EXTRA TIPP-Volontärin Katrin Greschner in der Serie „Anders leben“ getestet[6].

Korrekt gekleidet – Ökologisch und fair shoppen

Zur Fotostrecke[7]

Keine Neuigkeiten und News mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-FAN auf Facebook werden![8]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s