S&P 500 sendet technisches Warnsignal

Der amerikanische S&P 500 Index hat zwar gestern kaum verändert geschlossen. Das ändert allerdings wenig daran, dass er aus technischer Sicht angeschlagen ist.

So kam es am Dienstag im uncharted territory zu einem bärischen Umkehrmuster in Form eines Shooting Stars. Das im Tageschart ausgeprägte Candlestickmuster signalisiert, dass das Indexbarometer für einen Rückgang anfälliger geworden ist.

Warnsignale kommen auch von den technischen Indikatoren. So weist der auf täglicher Basis berechnete RSI eine negative Divergenz zum Kursverlauf auf. Darüber hinaus kam es im trägeren MACD zuletzt zu einem negativen Schnittmuster und die Stochastik verläuft eher im unteren, als im oberen Bereich.

Die erste wichtige Unterstützung befindet sich bei 2.459 Punkten. Dort angesiedelt ist der bedeutende Tiefpunkt vom 27. Juli sowie das 23,6% Fibonacci-Retracement des seit den Maitiefs vollzogenen Aufwärtsimpulses. Interessanterweise kommt eine Trend- und eine Glättungslinie bei 2.455 bis 2.451 Punkten in Sicht, womit also gleich mehrere wichtige Chartunterstützungen auf dem aktuellen Kursniveau zusammenlaufen. Gelingt ein Bruch darunter müssen sich Investoren auf weiter fallende Kursnotierungen einstellen. Als nächstes Kursziel würde sich dann die Gapunterkante bei rund 2.426 Punkten ausmachen.

Im August/September/Oktober zeigte sich der S&P 500 Index in den letzten Jahren immer etwas schwach, und wir glauben, dies sollte man nicht ignorieren.

SP500

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s