Ein Sommerloch zum selber nähen

Garrel[1] Zeit für ein neues Projekt? Ann-Kahrin Wessel näht seit fast zehn Jahren Kleider, Kissen und Mützen selber. Für die Leserinnen der NWZ hat sie eine besonders schöne Idee für den Sommer: ein selbstgenähter Tellerrock – für Mutter oder Tochter. Einfach Nähmaschine ausleihen und loslegen.

Sie brauchen:

 Lieblingsstoff (Wie viel Stoff benötigt wird, ist in der Vorlage jeweils angegeben.)

 Bündchenstoff

 Nähmaschine

Stecknadeln

 Schere und Maßband

 Garn

Schnittmuster

A) Das Rockteil

Schritt 1: Vorlage

Der Rock kann für Damen wie für Kinder genäht werden. Dafür gibt es zwei verschiedene Vorlagen. Ausgewählte Vorlage ausdrucken, zusammenkleben und gewünschte Größe entlang der Markierung ausschneiden.

https://www.leni-pepunkt.de/freebook-teller-rock-und-der-fruehling-kann-kommen/%22%20title=%22www.leni-pepunkt.de%22%3Ehttps:/www.leni-pepunkt.de/freebook-teller-rock-und-der-fruehling-kann-kommen/ [2]

Schritt 2: Fixieren

Der Stoff wird im Stoffbruch“ zugeschnitten. Das heißt, er wird doppelt gelegt (links auf links). Dann fixiert man das Schnittmuster am Stoff, um ihn anschließend auszuschneiden. Ann-Katrin Wessel[3] benutzt dafür Unterlegscheiben aus dem Baumarkt. Für Anfänger reichen Stecknadel und Schere.

Schritt 3: Ausschneiden

Unbedingt darauf achten, an der offenen Kante eine 0,75 Zentimeter breite Nachtzugabe zu lassen, um die Seiten anschließend an dieser Stelle aneinandernähen zu können.

Schritt 4: Stecken

Die offenen Seiten mit Stecknadeln aneinanderstecken, um sie anschließend an gleicher Stelle zusammenzunähen.

Schritt 5: Nähen

Die Stoffe mit einem „geraden Stich“ zusammennähen. Im „Zickzack-Stick“ wird die Kante anschließend „versäubert“, damit sie nicht ausfranst. Diesen Zickzack-Stich wendet Ann-Katrin Wessel auch am unteren Rockende an, um die Seite zu „versäubern“.

Schritt 6: „Säumen“

Am unteren Rockende den Stoff um etwa 1,5 bis 2 Zentimeter umschlagen und das Ganze mit Stecknadeln befestigen. Mit geradem Stich dann den Saum nähen.

B) Das Bündchen

Schritt 7: Zuschneiden

Zunächst die Breite der oberen Rocköffnung messen, das Maß verdoppeln und mit 0,7 Mal nehmen – damit am Ende auch nichts rutscht. Den Stoff doppelt legen, also im Stoffbruch schneiden, und die Nahtzugabe von einem Zentimeter nicht vergessen. Ann-Katrin entscheidet sich für ein 15 Zentimeter dickes Bündchen.

Achtung: Beim Zuschneiden unbedingt darauf achten im Fadenlauf zu schneiden. Dehntest: Bundstoff von beiden Seiten dehnen. Die Seite, die nicht so elastisch ist, läuft in Richtung des Fadenlaufs. Der Fadenlauf muss in die Breite laufen, die den Bauchumfang darstellt.

Schritt 8: Nähen

Die offenen Seiten mit Stecknadeln aneinander befestigen und zunähen. Gegenüber der Naht eine Stecknadel setzen, um „vorne“ zu markieren.

C) Rock mit Bund

Schritt 9: Fixieren

Die Naht des Rockteils sollte sich am Ende auf der rechten Körperseite befinden. Um das zu erreichen legen wir zunächst rechts die Naht und stecken links – zur Markierung der linken Seite – eine Stecknadel. Jetzt den Rock in die Hand nehmen und Stecknadel auf Naht legen. Dann links und rechts eine Stecknadeln setzen, um vorne und hinten zu markieren.

Schritt 10: Stecken

Jetzt Bündchen über das Rockteil stülpen, so dass die Stecknadeln, die jeweils vorne und hinten markieren, übereinander liegen. Anschließend das Bündchen leicht gedehnt ans Rockteil feststecken.

Schritt 11: Nähen

Genäht wird wieder in geradem Stich, „versäubert“ im Zickzack-Stich – Fertig!

Schritt 12: Dekorieren

Hübsch machen kann man den Rock zum Beispiel mit einem Häkelband, Knöpfen und Stoffblumen.

Kostenlose Vorlage ausdrucken unter   https://www.leni-pepunkt.de/freebook-teller-rock-und-der-fruehling-kann-kommen/ [4]

Fußnoten:

  1. ^ Garrel (www.nwzonline.de)
  2. ^ www.leni-pepunkt.de (www.leni-pepunkt.de)
  3. ^ Ann-Katrin Wessel (www.nwzonline.de)
  4. ^   https://www.leni-pepunkt.de/freebook-teller-rock-und-der-fruehling-kann-kommen/  (www.leni-pepunkt.de)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s