Villingen-Schwenningen: Kleine „Däschle“ zeigen große Wirkung

Beim Studenten-Projekt „S’Däschle“ nähen Frauen aus Syrien aus Recyclingmaterial kleine Taschen. Seit Kurzem trifft sich die Gruppe im ProKids-Café von Joachim Spitz. Weitere Helfer sind willkommen.

Was aus einer Nominierung für den Paul-Harris-Preis des Rotary-Clubs Villingen-Schwenningen nicht alles werden kann: Eine Studentengruppe der Hochschule Furtwangen aus dem Projektteam „Enactus Furtwangen“, nominiert für den Preis, traf nach der Preisverleihung auf Preisträger Joachim Spitz von der ProKids-Stiftung. Jetzt sitzen fünf Syrerinnen im ProKids-Cafe im Schwenninger Uhrwerk und nähen „Däschle“.

„S’Däschle“ heißt das aktuelle Projekt der 30-köpftigen Studentengruppe, hauptsächlich Studenten von „International Business Management“. „S’Däschle“ stamme aus dem Vorsemester, sei aber irgendwie noch nicht richtig angelaufen, berichtet Laura Leibiger vom Projektteam. Einen richtigen Schub bekam das Projekt aber nach der Verleihung des Paul-Harris-Preises. Die Studenten kamen mit Preisträger Joachim Spitz ins Gespräch. Dabei erfuhr Spitz von der Suche der Studentengruppe nach einer weiteren Bleibe. Bisher trafen sich die nähenden Syrerinnen jeden Donnerstag im Nähladen Singer.

Lachend und plaudernd nähen die jungen syrischen Frauen die kleinen „Däschle“.

Die Produktionstage sollen jedoch ausgeweitet werden und deshalb befanden sich die Studenten auf der Suche nach geeigneten Räumen. „Die stehen mit dem ProKids-Cafe hier ja zur Verfügung“, sagt Joachim Spitz, während im Hintergrund die Nähmaschinen surren und die syrischen Frauen fröhlich miteinander plaudern. Jetzt treffen sich die Frauen zusätzlich dienstags. Und da es sich um ein soziales Projekt handelt, verlange er auch keine Miete, erklärt Spitz. Sabine Braun von der Stadtverwaltung ist von dieser Form der Integration begeistert: „Das ist ein Vorzeigeprojekt.“ Unterstützt wurde die Aktion von der Volkshochschule bereits durch die Spende einer Nähmaschine.

Die Idee hinter „S’Däschle“: Aus Recyclingmaterial (durch einen Produktionsfehler nicht verwendbares Verpackungsmaterial für Schokoriegel) werden die Täschchen mit Reißverschluss in verschiedenen Größen genäht. Zum Schutz sind sie mit Folie beklebt, innen buntem Stoff ausgekleidet. Aktuell kann man sie zum Beispiel bei der Firma Hoerco in Villingen erwerben, oder per E-Mail bestellen.

S'Däschle soll später noch in anderen Designs genäht werden S’Däschle soll später noch in anderen Designs genäht werden

Das Enactus-Team aus Furtwangen ist international besetzt. Es gehören Studenten aus Thailand, Ägypten, El Salvador und Mazedonien dazu. Das Projekt erstreckt sich in alle Bereiche von Materialbeschaffung, Produktion, Marketing und schließlich den Verkauf. Obwohl die Furtwanger im Vergleich zu anderen Gruppen eher klein ist, hat sie mit „S’Däschle“ beim National-Cup von Enactus den dritten Platz gemacht. „Das ist eine große Ehre“, sagt Projektleiterin Fatima Carias.

Jetzt werden weitere Helfer gesucht, denn die Studenten sind nicht aus Villingen-Schwenningen und haben rund zweieinhalb Monate Semesterferien oder müssen Auslandssemester absolvieren. Gefragt sind ehrenamtliche Nähkundige, welche die Frauen betreuen. Auch weitere Nähmaschinen wären gut. Auch weitere Näherinnen sind willkommen. Anfragen per E-Mail an: sdaeschle17@gmail.com.

Enactus

Enactus ist eine weltweite, gemeinnützige Organisation, die 1975 in den USA unter dem Namen „SIFE“ entstand. Enactus in Deutschland entstand 2003. In 39 Ländern engagieren sich mehr als 62 000 Studierende an 1600 Hochschulen bei Enactus. In Deutschland ist Enactus an mehr als 40 Hochschulen vertreten. Die Grundidee ist, die Welt im Kleinen durch unternehmerische Projekte zu verbessern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s