Die besten Nähmaschinen im Vergleich von ETM Testmagazin

Nähmaschinen im Test: Die besten Nähmaschinen im Vergleich von ETM Testmagazin

Donnerstag, 22.06.2017, 12:46

Ein Saum hängt herunter oder eine Naht ist gerissen? Hier stellen wir Ihnen die Testsieger vom Nähmaschinen-Vergleich des ETM Testmagazins vor und geben Tipps zum Kauf einer Nähmaschine.

In der Ausgabe 03/2015 veröffentlichte das ETM Testmagazin einen Vergleich von 18 aktuellen Nähmaschinen[1], neun mechanische Modelle und neun computergesteuerte Maschinen.

Testsieger bei den mechanischen Modellen wurden:

  • Pfaff Hobby 1142
  • Brother XQ 3700
  • W6 N 1235/61

Bei den computergesteuerten Maschinen siegten:

  • Pfaff Expression line 3.5
  • Brother Innov-is NV1300
  • Juki HZL-G22

Im Test des ETM Magazins gabe es keine schlechten Nähmaschinen. Mit der Ausnahme einer einzigen Maschine, der Sichler Premium-Freiarm-Nähmaschine mit 24 Nähprogrammen NC 5712, erhielten alle Modelle Wertungen von gut bis sehr gut.

Platz eins belegte die Pfaff Hobby 1142, dicht gefolgt von der Brother XQ 3700, die vor allem dank  guter Nähergebnisse und sauberem Stichbild glänzen konnte.

Auf den dritten Platz der mechanischen Nähmaschinen im Vergleich kommt die W6 N 1235/61.

Computergesteuerte Maschinen überzeugen mit Bedienkomfort und großer Stichauswahl, kosten jedoch wesentlich mehr. Für den Testsieger, ebenfalls von Pfaff, die Pfaff Expression line 3.5, müssen Sie stolze 1.300 Euro berappen. Etwas günstiger wird es mit der Nähmaschine auf Platz 3. Die Juki HZL-G22 ist etwas günstiger als die Konkurrenz.

 

Zum Preis-Leistungs-Sieger bei den mechanischen Maschinen kürten die Tester die Singer Tradition 2282 (350 Euro), die bei den mechanischen Nähmaschinen auf dem fünften Platz landete. Sie liegt mit 88 Prozentpunkten jedoch nur acht Prozentpunkte hinter der siegreichen Pfaff, die für 500 Euro zu haben ist.

Nähmaschinen im Vergleich: So finden Sie die richtige Maschine

Wenn Sie über den Kauf einer Nähmaschine nachdenken, helfen Ihnen folgende Punkte bei der Entscheidung:

  • Kosten
  • Häufigkeit des Gebrauchs
  • Handhabung

Für eine gute Nähmaschine sollten Sie gute 300 Euro einplanen. Dafür bekommen Sie entweder eine solide, mechanische Maschine oder den Preis-Leistungs-Sieger bei den computergesteuerten Modellen. Die AEG NM 678 Premium Line landete zwar auf dem letzten Platz in dieser Kategorie. Diesen trennen jedoch gerade einmal sieben Prozentpunkte vom Sieger. Ihr Preis von 350 Euro überzeugte.

Vielseitige Modelle beeindrucken beim Nähmaschinen-Vergleich

Wie oft Sie Ihre Nähmaschine benutzen und was Sie mit ihr anfertigen wollen, bestimmt Ihre Entscheidung. Wenn Sie nur gelegentlich ein Kleidungsstück reparieren oder gerade Nähte ausführen wollen, reicht eine mechanische Nähmaschine vollkommen.

Falls Sie regelmäßig Kleider und andere Textilien nähen und besticken möchten, liegen Sie mit einer computergesteuerten Nähmaschine richtig. Obwohl die Testsieger weit über 1.000 Euro kosten, beeindrucken auch günstige Maschinen mit zahlreichen Programmen, die eine mechanische Maschine in dieser Form nicht leisten kann.

 
 

bsc

Quelle:

www.focus.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s