Rottweil: Vier Jahre gegen das Wegwerfen – Aktuelles

Ein altes selbst gebasteltes Instrument ist im Reparatur-Café ebenso willkommen wie eine kaputte Nähmaschine. Archiv-Foto: Schmidt Foto: Schwarzwälder-Bote

Ein altes selbst gebasteltes Instrument ist im Reparatur-Café ebenso willkommen wie eine kaputte Nähmaschine. Archiv-Foto: Schmidt Foto: Schwarzwälder-Bote

Advertorial

Ein altes selbst gebasteltes Instrument ist im Reparatur-Café ebenso willkommen wie eine kaputte Nähmaschine. Archiv-Foto: Schmidt Foto: Schwarzwälder-Bote

Vor genau vier Jahren ist das Reparatur-Café der Lokalen Agenda in Rottweil[1] gestartet, und das kam so: Im Agenda-Kino lief im März 2013 der Film „Kaufen für die Müllhalde“.

Rottweil. In der anschließenden Diskussion haben sich viele Besucher darüber beschwert, dass zu viele Geräte im Müll landen, weil sich reparieren angeblich nicht mehr lohne. Eine Woche später vertieften zwei Dutzend Interessierte das Thema in der ErneuerBar und beschlossen, in Rottweil ein Reparatur-Café zu initiieren.

Am 22. Juni 2013 öffnen sich erstmals die Pforten

Nach zwei weiteren Sitzungen war es dann soweit: Am 22. Juni 2013 öffnete das Reparatur-Café im Werkraum der Konrad-Witz-Schule erstmals seine Pforten. Seither bieten die ehrenamtlichen Reparateure jeden letzten Samstag im Monat (außer August und Dezember) von 9 bis 12 Uhr kostenlose Hilfe an.

Unter dem Motto „Reparieren statt Wegwerfen“ leisten Fachkundige Rat und Hilfestellung beim Reparieren. Das Spektrum der reparierten Geräte und Gegenstände umfasst alles Mögliche: elektrische Geräte, Möbel, Uhren, Spielzeug, Fahrräder, alles aus Holz, und vieles mehr. Manchmal helfen aber weder Fachkenntnisse noch Erfahrung, wenn etwa kaputte Teile nicht mehr zu beschaffen sind. Etwa zwei Drittel aller Reparaturversuche sind dennoch erfolgreich, und die „Kunden“ voll des Lobes für die fleißigen Helfer. Die Arbeit der Reparateure ist kostenlos. Trotzdem werfen viele Gäste eine Spende in die aufgestellte Box, aus Wertschätzung für die Hilfe und auch weil sie das Reparatur-Café für eine sinnvolle Sache halten und es unterstützen wollen. Die Kleinspenden werden eingesetzt, um Reparaturmaterialien und fehlende Werkzeuge zu beschaffen.

Im Nebenraum wird Kaffee gekocht, es werden Brezeln und selbst gebackener Kuchen angeboten. Einige Sitzplätze laden zum Verweilen ein oder zu einen kleinen Plausch. Im Café-Raum steht auch eine Nähmaschine für Textil-Reparaturen bereit.  Morgen, Samstag, ist das Reparatur-Café von 9 bis 12 Uhr geöffnet – dieses Mal mit dem Schwerpunkt Holz-Reparaturen.

Fußnoten:

  1. ^ Rottweil (www.schwarzwaelder-bote.de)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s