Hippiekissen mit Hotelverschluss selber nähen | Kreativ | ARD-Buffet

Retro ist ‚in‘! Holzketten, Hippi-Festivals, Ethnomuster… die 70er lassen grüßen. Dazu das richtige Accessoire auf der Couch: das Hippie-Kissen! Patricia Morgenthaler zeigt wie es geht!

Vorbereitung der Kissenhülle:

Für den Zuschnitt des Stoffes für die Kissenhülle müssen Sie folgende Maße berechnen:
Höhe = Höhe des Kissens x 2,5 +3cm
Breite = Breite des Kissens + 3 cm

Die kurzen Seiten müssen nun zweimal 1,5 cm einschlagen und dann festgesteppt werden. Anschließend die langen Seiten mit einer Overlockmaschine oder schmal eingestelltem Zickzackstich abketteln.

1. Legen Sie das Bügelvlies auf die Vorlage und übertragen die einzelnen Teile der Vorlage.

2. Achten Sie darauf immer etwas Platz um die einzelnen Teile frei zu lassen und schneiden diese anschließend grob aus.

3. Legen Sie die raue Seite des Bügelvlies-Papieres auf die Rückseite der Stoffreste und bügeln dieses auf.

4. Anschließend schneiden Sie die Stoffteile sauber aus.

5. Bügeln Sie nun mittig auf der Vorderseite Ihres Kissens die einzelnen Stoffteile nacheinander auf.

6. Umnähen Sie die einzelnen Stoffteile mit schwarzem Garn so, als ob Sie die Konturen mit einem Filzstift nachgezeichnet hätten.

7. Legen Sie nun die Kissenhülle so aufeinander, dass sich die lange Seite überlappt. Dabei soll die Breite der Hülle dem Kissenmaß, also z.B. 35 cm entsprechen. Nun obere und untere Kante mit 1,5 cm Nahtzugabe absteppen (s. schwarze Linie). Kissenhülle wenden.

Quelle:

www.swr.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s